Regierung entlastet Betriebsrentner

Die Bundesregierung hat zum 1.1.2020 einen Freibetrag in der Krankenversicherung beschlossen. Betriebsrentner werden künftig um bis zu 360 Euro entlastet.

Gute Nachricht für viele pflichtversicherte Bezieher einer laufenden Betriebsrente bzw. Rentner, die aus einer einmalig gezahlten Kapitalleistung (Direktversicherung) Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zahlen. Sie werden künftig um bis zu 360 Euro entlastet. Die Bundesregierung hat das GKV-Betriebsrentenfreibetragsgesetz auf den parlamentarischen Weg gebracht und kurz vor Weihnachten verabschiedet. Damit ist das Gesetz zum 1. Januar 2020 in Kraft getreten.

Wie macht sich der Freibetrag bemerkbar?

Ab sofort gibt es in der Krankenversicherung nun einen Freibetrag, der 2020 bei 159,25 Euro monatlich liegt. Das bedeutet, bis zu diesem Betrag bleibt ein laufender Versorgungsbezug und eine auf 10 Jahre verbeitragte einmalige Kapitalleistung beitragsfrei!

Kleiner Wermutstropfen

Die Entlastung wird aber nicht sofort im Januar 2020 erfolgen können. Die Krankenkassen und Zahlstellen der Versorgungsbezüge müssen erst noch die technischen Möglichkeiten für die Umsetzung schaffen. Es ist also etwas Geduld von den Betriebsrentnern gefragt. „Mit maschinellen Lösungen wird im ersten Halbjahr 2020 kaum zu rechnen sein”, sagt Winfried Schelkle, Fachbereichsleiter Versicherung & Beiträge bei der BKK VerbundPlus.

Es muss aber niemand befürchten, dadurch benachteiligt zu werden, erklärt Schelkle: „Sobald die Änderung technisch umgesetzt ist, erfolgt die Korrektur selbstverständlich rückwirkend, so dass niemandem Nachteile entstehen.” Widersprüche gegen nicht korrekt berechnete Beiträge sind deshalb nicht notwendig und könnten aktuell auch nicht abschließend bearbeitet werden.

Achtung!

In der Pflegeversicherung bleibt es im Übrigen bei der bisherigen Regelung. Beiträge sind vom ersten Euro an zu zahlen, wenn der oben genannte Betrag überschritten wird.

Noch Fragen?

Für Fragen erreichen Sie unser Team aus dem Bereich Versicherung & Beiträge – Privatkunden, Telefon: 07351 1824-755. Selbstverständlich können Sie auch den Kontakt über unsere Online-Geschäftsstelle, per E-Mail: mitgliedschaft@bkkvp.de suchen. Auch auf unserer Homepage halten wir Sie über die Entwicklung zu diesem Gesetz auf dem Laufenden.