Geführt, nicht geschüttelt!

Willkommen zur Vortragsreihe „Gesundes Führen“ der BKK VerbundPlus

Der wohl bekannteste Doppel-Null-Agent der Welt hat garantiert immer einen Tipp parat, wenn man seinen Filmen Glauben schenken darf. Seine vielzitierte Martini-Prozedur bringt – etwas abgewandelt auf unser Thema – "Gesundes Führen" auf den Punkt: Denn wer seine Mitarbeiter:innen gut und konsequent führt, hat wenig Grund, sein Team in schwierigen Phasen kräftig durchschütteln zu müssen.

Unsere Vortragsreihe schickt Sie auf eine fünfteilige Mission, die nur ein Ziel kennt: die Beherrschung der Kunst des Gesunden Führens.

Zum Rückblick bitte nach rechts blättern ...

Auftakt nach Maß - der Kickoff setzt den Kurs

Rund 60 Personalverantwortliche sind trotz der kurzfristigen Terminlage unserer Einladung zur Kickoff-Veranstaltung "Geführt, nicht geschüttelt" gefolgt. Beim Auftakt zur BGM-Jahreskampagne ging es um die grundsätzliche Orientierung in Bezug auf die Vortragsreihe und des Portals "Gesundes führen":

  • Wer steckt hinter dem Angebot?
  • Welche Schwerpunkte erwarten die Teilnehmer im Laufe der fünf folgenden Themenvorträge?
  • Welche Führungskräfte-Gruppe soll gezielt angesprochen werden?
  • Welche Ziele lassen sich mit der Vortragsreihe erreichen und welche individuellen Unterstützungsmaßnahmen werden angeboten?
  • Welche begleitenden Maßnahmen über die Vorträge hinaus bietet das Portal "Gesundes Führen" des BKK Dachverbandes?

Konstantin Giese, Teamleiter des Präventionsmanagements  fasst zusammen: "Die Jahreskampagne der BKK VerbundPlus ist der ideale Einstieg in das Führungskräfte-Entwicklungsprogramm "Gesundes Führen" unseres Dachverbandes.

Unsere Vorträge sprechen ein breites Publikum an und decken die großen Kernthemen moderner Führung ab. Individueller Entwicklungsbedarf kann dann in der Zusammenarbeit zwischen Personalverantwortlichen der einzelnen Unternehmen und den Führungskräfte-Persönlichkeiten mit den Angeboten des Onlineportals "Gesundes Führen"  fortgeführt werden. Die Inhalte lassen sich lückenlos verknüpfen und adaptieren. In dieser Form ist das wohl einmalig in unserem Bereich."

Fair führt

Wie funktioniert wertschöpfende Wertschätzung im beruflichen Alltag – abseits von banal und oberflächlich, sondern motivierend und bestärkend?

Studien zeigen, dass Respekt und Wertschätzung die wichtigsten Motivationsfaktoren für Mitarbeiter sind, gesund erhalten und zu hoher Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit beitragen. Aber liegt die Verantwortung für Mitarbeitermotivation allein in den Händen der Führungskraft?

Für einen Kurz-Rückblick auf das Seminar und ein Handout, bitte nach rechts blättern ...

„Wertschätzendes Miteinander - Begegnungen auf Augenhöhe“

Kollegialer Umgang miteinander ist im Wesentlichen gekennzeichnet von Respekt und Vertrauen, Anstand und Unterstützung. Im eigenen Team und über Hierarchiestufen hinweg tritt immer mehr die Wertschätzung über das Kollegiale hinaus in den Fokus. Wertschätzung bringt ein erfolgreich-ansteckendes Miteinander im engsten Arbeitsumfeld hervor. Erfolg des Teams über den Erfolg des Einzelnen.

Was bedeutet aber "wertschätzendes Miteinander" konkret?

  • einander begegnen mit Neugier und Interesse
  • dem Gegenüber ein grundlegendes Wohlwollen entgegenbringen
  • ein aufgeschlossener und möglichst vorurteilsfreier Umgang mit allen Mitgliedern des eigenen Arbeitsumfeldes

Wenn diese Grundregeln konsequent und aufrichtig beachtet werden, wird die Höchstleistung des Teams möglich und lässt Egomanen keine Chance. Arbeiten Sie doch einfach mal ganz bewusst im eigenen Erleben darauf hin. Es lohnt sich.

zum Handout

Führ und wider

Ungewisse Herausforderungen der dynamischen Arbeitswelt, die Informationsflut sowie hohe Belastungen im Homeoffice, bereiten uns täglich Stress und lassen uns den Kontakt zu uns selbst verlieren. Wie können wir bei den vielfältigen Hürden und Veränderungen in unserem Alltag in der Balance bleiben und innere Ruhe und Gelassenheit bewahren?

In diesem Webinar zeigen wir auf, wo für jeden Menschen ein großer Gestaltungsspielraum liegt: in der Entwicklung seiner mentalen Resilienz und Stresskompetenz.

Für einen Kurz-Rückblick auf das Seminar und ein Handout, bitte nach rechts blättern ...

„Mental Stress – stärke die innere Resilienz“

Wie lässt sich bei den vielfältigen Anforderungen des Alltags Gelassenheit bewahren? Dieser Frage gingen wir bei unserem vergangenen Vortrag nach und zeigten konkrete Wege zu mehr innerer Balance:

  • das Prüfen der eigenen Denk- und Verhaltensmuster
  • das Erkennen der persönlichen Stressverstärker
  • und insbesondere Strategien zur Stärkung der Resilienz

Werfen Sie einen Blick zurück auf unseren Vortrag „Mental Stress“.

Zum Handout

Führchtlos

„Wie nutzt man die Ökonomie des Mutes, um Teammitglieder zu ermächtigen, welche ganz konkreten Dos und Donts kann man befolgen, um eine Vertrauenskultur aufzubauen und zu bewahren? Wann genau wird Stress eigentlich schädlich und wie schädlich ist er dann? Mit welcher Haltung und mit welchen Alltagshandlungen können wir Stress bei uns und anderen verringern? All diese Dinge wurden praxisnah in gerade einmal einer Stunde anschaulich vermittelt.“

(Mario Müller)

Für einen Kurz-Rückblick auf das Seminar, ein Handout und einen Videomitschnitt, bitte nach rechts blättern ...

„Resilienz für Führungskräfte“

Das Handout von Mario Müller und der Videomitschnitt seines Vortrages liefern nachvollziehbare, praxiserprobte und einfach umzusetzende Rezeptbausteine für gesunde Teamführung. Wie agieren Führungskräfte aus einer teamfähigen Position heraus und motivieren ihre Teams zur von allen gewollten Höchstleistung?

Zum Handout

Zum Videomitschnitt (bitte Felder ausfüllen, Video startet automatisch)

Der Videomitschnitt ist über den Link bis zum 12.08.2022 verfügbar.

Führeinander

Klassischerweise wird beim Aufbau eines erfolgreichen Teams häufig auf Faktoren geachtet wie z. B. eine klare Vision und Mission, eindeutige Strukturen und Rollenklarheit oder eingespielte Prozesse und verlässliche Spielregeln. Dennoch schöpfen Teams häufig nicht ihr volles Potenzial aus, obwohl all diese Faktoren erfüllt sind.

Der Grund ist, dass die Mitarbeiter*innen sich häufig nicht gehört und gesehen fühlen und aus Sorge vor negativen Konsequenzen nicht offen ihre ehrliche Meinung äußern, kritische Fragen stellen oder mögliche Fehler zugeben – es fehlt an psychologischer Sicherheit! Dies bestätigt auch das „Aristoteles“ Projekt von Google aus dem Jahr 2015: psychologische Sicherheit macht den Unterschied zwischen erfolgreichen und „schlechten“ Teams.

Für einen Kurz-Rückblick auf das Seminar, ein Handout und einen Videomitschnitt, bitte nach rechts blättern ...

„Gesunde Teams“

Nur auf der Basis von Vertrauen und psychologischer Sicherheit können inhaltliche Auseinandersetzungen ohne Konflikte stattfinden. Zweimal elf konkrete Dos und Don’ts für Führungskräfte zeigen, wie eine robuste, produktive und effiziente Kultur aufgebaut und behütet werden kann.

Werfen Sie einen Blick zurück auf unseren Vortrag „Gesunde Teams“.

Zum Handout

Zum Videomitschnitt (bitte Felder ausfüllen, Video startet automatisch)

Der Videomitschnitt ist über den Link bis zum 28.10.2022 verfügbar.

Führsorglich

Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen steigen drastisch. Viele Menschen leiden unter den negativen Folgen von Dauerstress und zeigen Anzeichen von Überlastung oder Burnout.

Die Führungskraft steht hier einer neuen Anforderung gegenüber. Es gilt einerseits den Fürsorgeauftrag zu erfüllen, andererseits auch die eigenen Grenzen der Verantwortung und Kompetenzen zu erkennen.

Sie selbst steht in einem Spannungsfeld zwischen der eigenen hohen Belastung am Arbeitsplatz und den Anforderungen des Arbeitgebers einerseits und den Bedürfnissen und Nöten des Arbeitnehmers auf der anderen Seite. Für eine konstruktive Strategie sind die Nutzung eigener Ressourcen und Stresskompetenzen sowie Hintergrundwissen zu Risikofaktoren und Hilfsangeboten unerlässlich.

Zur Anmeldung bitte nach rechts blättern ...

„Burnout hat viele Gesichter“

Erfolgreich gegen das Burnout.

  • Was können Auslöser sein?
  • Welche Symptome sind typisch?
  • Wie kann ich einen Burnout verhindern?
  • Und was hilft, wenn ich mittendrin stecke?
  • Datum: 18.10.2022
  • Uhrzeit: 16.30–17.30 Uhr

Jetzt anmelden

Führchterlich

Beim großen Kampagnen-Finale dreht sich alles um ausgeschlafene Mitarbeiter – und wie man sie bekommt. Ein schlechter Führungsstil kann krank und schlaflos machen, ein guter hingegen ist einfach traumhaft. Nicht nur für die Mitarbeiter.

Das Tückische am Schlafmangel ist nämlich, dass wir nachweislich blind für seine Auswirkungen sind und uns für normal leistungsfähig halten. So entstehen in Deutschland nicht nur 2000 überflüssige Auffahrunfälle pro Jahr, sondern auch rund 50 Milliarden Euro an Wirtschaftsschäden.

Zur Anmeldung bitte nach rechts blättern …

Wie schlechter Führungsstil krank und schlaflos macht

Neurologie-Experte Mario Müller zeigt:

  • woran wir unsere Schlafqualität erkennen können
  • was Führungskräfte tun können, um Schlaf, Erholung und Performanz ihrer Mitarbeitenden zu verbessern

Datum: 06.12.2022
Uhrzeit: 16.30–17.30 Uhr

Jetzt anmelden

Jetzt kein Thema mehr verpassen!

Sie möchten regelmäßig über neue Themen und Informationen per E-Mail benachrichtigt werden: nutzen Sie unsere neue Newsletter-Anmeldung.

Mit einem * versehene Felder sind Pflichtfelder.

Einwilligung*

* Diese Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Meine Daten werden dann bei der BKK VerbundPlus gelöscht. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung und zu Ihren Rechten finden Sie unter www.bkk-verbundplus.de/unternehmen/datenschutz