chevron_right
chevron_left

Beiträge für Familien

Um nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Familienmitgliedern die bestmögliche Versorgung zu ermöglichen, können Sie Ihre ganze Familie bei der BKK VerbundPlus mitversichern.

Vorteile für Familien

Wir sorgen für Rund-um-Schutz für die ganze Familie. Dafür halten wir Extraleistungen bereit, die genau auf die Bedürfnisse von Familien abzielen, wie unseren Vorsorge-Reminder „FamiliePlus“, unser Programm „BKK Starke Kids“ und vieles mehr. Darüber hinaus möchten wir Sie finanziell entlasten, beispielsweise in Form von Zuzahlungsbefreiungen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile für Familien


Voller Versicherungsschutz kostenfrei

Folgende Familienangehörigen erhalten bei uns den vollen Versicherungsschutz ohne zusätzliche Beitragszahlung:

  • Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner
  • Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Kinder bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres, wenn sie nicht erwerbstätig sind
  • Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, die sich in Schul- oder Berufsausbildung befinden. Wird die Schul-/oder Berufsausbildung durch Erfüllung einer gesetzlichen Dienstpflicht des Kindes unterbrochen oder verzögert, besteht die Versicherung auch für einen der Dauer dieses Dienstes entsprechenden Zeitraum über das 25. Lebensjahr hinaus; dies gilt auch bei einer Unterbrechung oder Verzögerung z.B. durch einen freiwilligen Wehrdienst nach § 58b SG, Freiwilligendienst nach dem BFDG oder JFDG oder einer Tätigkeit als Entwicklungshelfer im Sinne des § 1 Abs. 1 EhfG, für die Dauer von höchstens 12 Monaten.
  • Kinder, die wegen körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung außerstande sind, sich selbst zu ernähren, ohne Altersbegrenzung
  • Stief- und Enkelkinder, die das Mitglied überwiegend unterhält oder in seinen Haushalt aufgenommen hat
  • sowie Pflegekinder

Voraussetzungen

Dies gilt jedoch nur, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • sie wohnen im Inland
  • es besteht kein eigener Krankenversicherungsschutz
  • es besteht keine hauptberufliche selbstständige Tätigkeit
  • es wird kein regelmäßiges Gesamteinkommen über 455,00 Euro erzielt – bei geringfügig Beschäftigten gilt die Einkommensgrenze von 455,00 Euro

Keine Familienversicherung für Kinder besteht, wenn der höher verdienende Elternteil nicht gesetzlich versichert ist und dessen Einkommen 5.212,50 Euro (monatlich, Stand 2020) überschreitet und höher ist als das Einkommen des Mitglieds. Sind Elternteile bei verschiedenen Gesetzlichen Krankenkassen versichert, so können sie wählen, bei welchem Elternteil das Kind mitversichert sein soll.

Weitere Informationen erhalten Sie unter familienportal.de

Wichtig

Damit wir Ihre Angehörigen familienversichern können, benötigen wir einen entsprechenden Antrag. Bitte teilen Sie uns zukünftig alle Änderungen mit, damit wir die Familienversicherung beurteilen können. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sind wir verpflichtet, den Anspruch auf Familienversicherung regelmäßig zu überprüfen.